Blog

Tinder – der One-Night-Stand Finder.

Für all jene die nicht wissen was Tinder ist: Tinder ist eine App für’s Handy, auf der man sich Menschen ansehen kann. Zuerst wählt man die Altersspanne aus,der der zukünftige Partner angehören soll und dann das Geschlecht. Dann werden einem Fotos, Vorname und Alter gezeigt. Wenn einem gefällt drückt man auf das Herz, wenn nicht dann auf das X. Gefällst du dem anderem auch, könnt ihr euch unterhalten. Das war’s. Hier sind meine „No-Gos“.

Screenshot_2015-03-14-14-58-57

Die ersten zwei Sätze stammen aus dem Lied der Goo Goo Dolls „Come to me“.

Zu dieser super tollen App kam ich eigentlich, weil ich eine Freundin verarschte die sie benutzt. Da es aber sehr unfair von mir war, meine Meinung über etwas zu äußern, dass ich nicht einmal ausprobiert habe, habe ich es mir auf mein Handy geladen. Meine Zielgruppe waren Männer zwischen 23 und 27 aus meiner Nähe. Mein Profil richtete ich einfach ein, gab 6 Bilder rein, auf 4. war ich zu sehen.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, hatte ich dieses einfache Prinzip schnell raus. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, die Männer reihenweise auszusortieren. Also wirklich, kaum einer war dabei der mir wirklich gefallen hat, rein optisch.

Am nächsten Morgen, kam mir ein Gedanke: „Das ist total oberflächlich und lächerlich“. An diesem Punkt fing ich an, alle Männer in die „nächste Runde“ zu lassen. Bei jedem klickte ich auf das Herz. Das führte dann aber auch dazu, das auf einmal viel mehr mit mir schreiben wollten. Mit manchen führte ich ein bisschen Smalltalk, andere gingen gleich zur Sache. Ich benutze mein Handy täglich, ich brauche es auch für die Arbeit. Aber meine Hände tun schon richtig weh, so viele Leute schreiben mir. Ich antwortete jedem, egal wie er aussah oder was in seiner „Biographie“ stand.

Einer meiner ersten „Tinder-Freunde“ war wohl mein Prinz auf dem weißen Schimmel, der mich vor der Welt beschützen muss. Interessant irgendwie, der Begriff „Tinder- Frau“. Was ist eine Tinder-Frau? Eine Frau die Tinder mal benutzt hat, oder immer noch benutzt? Er hat es leider gelöscht bevor ich ihn fragen konnte. Seine Nummer hätte ich zwar, aber irgendwie ist das Ganze doch schon sehr suspekt. Also falls eine Dame hier einen Retter braucht, bedient euch!Screenshot_2015-03-14-15-01-22

Ich war zumindest am Anfang keineswegs der aktive Part, ich stellte Fragen nur zurück nachdem ich sie beantwortet habe. Desweiteren benutzte ich diese App nur wenn ich Zuhause war, Wlan hatte und einen Moment Zeit. Das ich nicht dauerhaft erreichbar war, fiel einigen sogar auf, und fragten sofort nach was sie denn getan hätten, das ich nicht antworte. Ich musste mich wirklich bemühen ihnen nicht zu antworten “ Ich habe keine Ahnung wer du eigentlich bist. Ich habe ein Leben, ein richtiges Leben dass nicht mit Tinder zusammenhängt, oder meinem Handy. Es steht mir frei, dir zu antworten, wann auch immer ich will.“. Gut leider tat ich das nicht. Ich sagte das ich nicht ständig Tinder benutze aber das wars auch schon.

Screenshot_2015-03-14-14-59-21 Auch eine Standardfrage auf Tinder: „Was suchst du hier?“. Suchen tu ich schon Mal nichts und niemanden. Manche von den Männern suchen „Was sich so ergibt“, „eine Beziehung“, oder auch gerne „Freundschaft Plus“. Sprichs doch einfach aus, einen One-Night-Stand. Warum ich keine „Mena“ suche, hat dieser Kerl nicht wirklich verstanden. Eine Frau, alleine auf der Welt, geht ja gar nicht laut ihm. Der Kontakt wurde dann eingestellt, es war doch sehr mühsam, vorallem weil ich ihn kaum verstanden habe.

Screenshot_2015-03-14-15-06-15 Screenshot_2015-03-14-15-07-46 Ach das sind 2 super „Tinder-Typen“. Die einen schicken einfach nur Smileys, was haben die sich erwartet, das wir uns solange Smileys hin und her schicken bis einer dann was schreibt? Tut mir leid, sowas macht man im Kindergarten mit kleinen Briefen, aber doch nicht als Erwachsene. Der zweite Typ ist auch höchst interessant, davon hab ich schon ein paar erlebt. Die schreiben einem Etwas, aber man versteht es einfach nicht. Möglicherweise war das ja ein Codewort oder sonst was, was ich nicht verstanden habe, suspekt ist es alle Mal, vor allem weil KEINER von ihnen geantwortet hat. Vermutlich besser so.

Screenshot_2015-03-14-14-59-37 Gut bei dem Gespräch ging’s nachher zur Sache. Sein Ego war gigantisch, aber hat gar nicht zu seinem Aussehen gepasst. Er glaubte irgendwie der Checker schlechthin zu sein. Zu einem geplanten Treffen wird es nicht kommen, der Kontakt wurde ebenfalls eingestellt. Und wenn ich ganz ehrlich bin, den hätte ich vom rein optischen her niemals „geliked“.

Screenshot_2015-03-14-15-05-37 Das hier ist wieder eine andere Sorte Mann. Sie vermutlich schon lange in Wien ( bei einigen Stand in der Biographie dass sie in Wien leben ), wollen aber nur ein Treffen auf Zeit. Kurz ihren Spaß, um eine „unvergessliche Reise“ zu erleben und sich dann nie wieder melden. Kann gut sein, dass nicht alle so sind. Aber die meisten fragten nach einer Wien-Führung, ein paar Drinks und einer unvergesslichen Nacht. Nope Sorry, nicht mit mir. Kontakt eingestellt.

Screenshot_2015-03-14-15-05-48

Darauf folgt der „5 Minuten Smalltalk dann Treffen“-Typ. Gerade mal das er mich fragte wies mir geht und was denn meine Hobbies sind, rein zum Vergleich. Als diese wohl gepasst haben, sollten wir uns gleich treffen. Meine Mama sagte immer mit Fremden soll man sich nicht treffen. Auch hier wird es zu keinem geplanten Treffen kommen, denn der Kontakt wurde eingestellt.

Screenshot_2015-03-14-15-07-37

Ich habe es sicher schon einmal erwähnt, Höflichkeit ist mir wichtig. Die Worte „Bitte“ und „Danke“ gehören zu meinen „Top-10-Wörtern“. Was der sich dachte weiß ich nicht, aber wenn er nicht einmal „Bitte“ sagen kann, dann braucht ich garnicht mit ihm weiter reden. Kontakt eingestellt.

Screenshot_2015-03-14-15-08-01Auch ein toller Typ, ein paar habens schon probiert, der lag aber total daneben. Sie schreiben einem so als würden sie alles über einen wissen. Nein tun sie nicht. Sie haben keine Ahnung, wie auch? Bei dem hätte nur noch gefehlt, dass ich regelmäßig halbnackt an Kissenschlachten teilnehme. Ein anderer sagte mir, ich sollte mich unterwerfen, wie in „50 shades of Grey“, leider finde ich ihn nicht mehr, sonst würde ich es euch mit Freude zeigen. Ein anderer würde mich gerne auspeitschen. Aha. Nein danke. Kontakt bei allen eingestellt.

Doch auch ich muss zugeben, es gibt auch Menschen die normal und sogar interessant sind. Mein bisheriger Favorit ist ein Amerikaner.

Screenshot_2015-03-14-15-08-19

Einfach nur wow. Der kannte die Studie, von der ich letzten’s hier auf Deutsch und hier auf Englisch berichtete. Durch seine Art zu schreiben, wurde er auch äusserlich schöner für mich. Er ist nicht der einzig interessant und nette Typ mit dem ich so in Kontakt trat, aber definitiv einer von wenigen. Viele auf Tinder suchen einfach nur Spaß, Ablenkung oder was auch immer. Meine Aufgabe hier ist nun erledigt.

Fazit: Tinder ist eine App, gefüllt mit vielen wahnsinnigen Menschen, die die wahre Liebe, Freunde, Abenteuer oder einen gratis Stadtführer suchen. Auf der einen Seite ja ganz lustig, doch manchmal einfach nur Niveaulos. Es ist total oberflächlich, daher tat ich dann so als würden mir alle gefallen, um ihnen eine Chance zu geben.

Keep your Head up – and your Heart strong.

Kategorien:Blog

Tagged as: , , , , , , , , , ,

15 replies »

  1. Lustig, aber sehr zutreffend geschrieben. Sehe aber gerade, dass es schon vor einem Jahr geschrieben wurde. Aber immer noch aktuell wie eh und je… 😀

    PS: Der Typ mit dem Vanilleeis ist ein sogenannter „Pick up Artist“ und diese Anmache – wortgenau -wird von vielen verschiedenen, selbsternannten Aufreißern benutzt, weil es wohl irgendwo geschrieben oder in einem Youtubevideo gezeigt wird. ^^

    Gefällt mir

  2. Das ist schon ne krasse Sache. Eigentlich schlimm!! Die Welt ist voller Spinner die mit dieser App einen Freibrief erhalten niveaulos und völlig affig auf sich aufmerksam zu machen. Vor allem die Art und Weise wie die App aufgebaut ist machte mich fertig. Ein Kollege von mir hat Tinder mal benutzt und ich „durfte“ dann auch mal ein paar Mädels „bewerten“… Mhhh, in meinen Augen sehr zweifelhafte Sache die ich mir nicht antun würde. Aber jeden das seine 😉 Und Du hast schon recht, urteilen sollte man erst wenn man es selbst mal versucht hat… Ich denke das wichtigste ist die ganze Sache realistisch einzuschätzen und sich nicht in der Tinder-Welt zu verlieren…

    Gefällt mir

  3. Ich frage mich, ob deine Herzen/Likes irgendwann ausgegangen sind, wenn du jeden „bejaht“ hast. Das habe ich nämlich mal von einer Freundin gehört, wusste gar nicht, dass das überhaupt geht. 😀
    Aber sehr interessanter Post, hat mir sehr gefallen 🙂

    Gefällt mir

  4. ooooh Online Dating! Eine Welt für sich. Ich war früher auf OKC, weil man da mit Hilfe von Fragen ein ziemlich umfangreiches Profil erstellen kann und dann gleich sieht, wer passen könnte – aber als ich meinen letzten Freund kennen lernte, habe ich es deaktiviert. Es ist schon oke, wenn man weiss, was man davon erwarten kann: sehr viel Mist, ein paar Perlen (wirklich! ich habe schon echt tolle Menschen kennen gelernt. Nicht die grosse Liebe, aber spannende Begegnungen, auch längerfristig und auf freundschaftlicher Ebene). Ich habe es aber aufgegeben, nett zu jedem zu sein. Wozu auch – ich investiere Zeit nur in interessante Menschen, und davon gibts wenige.

    Aber jetzt bin ich schon neugierig, wie das mit Tinder so ist… dabei wollte ich doch die Finger von dem Online-Kram lassen…

    Gefällt 1 Person

    • Ja sehr viel Mist ist definitv dabei, sehr viel Respektlosigkeit und sehr viel Dummheit, aber wie du es sagst, es sind auch PErlen dabei. Und Männer die ihre Frauen betrügen wollen, die zähl ich aber nun wirklich nicht zu den Perlen. Es ist wirklich lustig, und du kannst dir ja eine Frist setzen “ Es bleibt nur 24 Stunden auf meinem Handy“ oder so 🙂

      Gefällt mir

  5. Viele in meinem Freundeskreis diskutieren über Tinder und um mal ganz ehrlich zu sein, ich finde die ganze Idee furchtbar. Natürlich habe ich es noch nicht ausprobiert, um es wie du zu beurteilen, und wahrscheinlich bin ich einfach zu jung und noch voller Ideale, dass es da draußen tatsächlich Liebe gibt. Und ich möchte daran glauben. Sollen die Menschen, die ihre Motive auf Tinder zu sein haben, tun, was sie auch immer wollen. Für mich ist es nichts.
    Dennoch habe ich deinen Artikel mit viel Spannung verfolgt und fand ihn sehr interessant, also Danke für deinen ausführlichen, ehrlichen Erfahrungsbericht.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich glaube ebenfalls daran das es Liebe gibt, ganz einfach weil ich es weiß. Für mich ist es auch nichts, ich verstehe dich da wirklich. Allein was meine Finger vom vielen Handytippen wehtun ist ja nicht normal…

      Gefällt mir

  6. Interessante Idee, einfach mal allen eine Chance zu geben.

    Ich persönlich nutze solche Apps nicht unter anderem eben wegen doch recht eignere Typen, die einen oft recht distanzlos anbraten. Aber hin und wieder krieg ich so einen Anfall und gehe spätnachts in chatrooms (ja, old school ^^) und da wird man dann schon allein auf der Basis, dass man weiblich ist, heftigst angegraben.

    Ich weiß immer nicht so recht wie damit umgehen und leider ist auch der Hinweis auf meinen Ehemann (!!) nur in wenigen Fällen hilfreich. Bei den Deppen (Fälle wie der Typ, der schon allein aufgrund deines Bildes weiß, dass du auf Vanilleeis stehst ^^) ist es noch halbwegs einfach, da gibt man Konter, bis der Typ aufgibt oder ignoriert ihn irgendwann (falls er nicht aufgibt).
    Aber bei den Netten hab ich oft Angst falsche Hoffnungen zu wecken. Allgemein geht mir das Sexualisierte im Netz ein Bisschen auf den Zeiger, weil oft interessante Bekanntschaften dadurch im Keim erstickt werden.

    Gefällt 1 Person

    • Ach gott, ein Ehemann hilft doch nirgends mehr 😉 Als ich in Tunesien war und einen ehering trug, hat der auch nicht viel gebracht. Das traurige ist ja eigentlich, das sogar die interessanten Menschen irgendwann manchmal zu Idioten werden – einfach weil die meisten die so eine Ap nutzen doch irgendwo sehr „besonders“ sind 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s