Allgemein

Charlie Hebdo oder das Recht auf Meinungsfreiheit

Heute ist ein schwarzer Tag. Ein schwarzer Tag für Meinungsfreiheit. Ein schwarzer Tag für Pressefreiheit. Ein schwarzer Tag für die Opfer. Ein schwarzer Tag für die Angehörigen. Ein schwarzer Tag für die Menschheit.Die Satire-Zeitschrift erscheint seit 1992 wöchentlich. Die Zeitschrift musste schon mehrere Rückschläge einstecken wie Brände oder Hackerattakten.  Doch ich habe es selber immer wieder gelesen, es ist nun mal witzig. Satire basiert einfach mal darauf, dass man verarscht. Sich selber und alles andere. Ist doch so, oder? Ich selber arbeite in einer Redaktion, deswegen bin ich vermutlich doppelt oder dreifach schockiert. Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungs- und Redefreiheit. Gut, ich gebe zu nicht in allen Ländern ist es erlaubt und wird möglicherweise sogar bestraft, darauf will ich jetzt aber jetzt nicht weiter eingehen.

10552603_10152956347257591_1216215857772691601_n

So sieht also ein kulturell, religiös, ethnisch und politisch korrekter Cartoon aus. Interessant, oder? Ich fand es gut, dass Charlie Hebdo sich durch diese ganzen Rückschläge nicht hat entmutigen lassen. Die Welt ist ein guter Ort, voll mit schrecklichen, Dingen, Gedanken und Menschen. Ich kann gerade meine Gedanken einfach nicht in Worte fassen. So bestürzt bin ich. 12 Menschen kamen bei diesem unnötigen Akt der Gewalt ums Leben. Ich möchte nichts über die Attentäter sagen, denn ich weiß nichts über sie, ihr Leben oder was auch immer sie dazu brachte es zu tun. 12 Menschen. Schriftsteller, Journalisten, Zeichner, Polizisten, Väter, Mütter, Kinder, Geschwister, Freunde und Bekannte waren diese 12 Personen. 12 Personen die es nicht verdient hatten auf diese Art und Weise zu sterben. An dieser Stelle:

Mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen.

Charlie Hebdo est devenue immortel.

„Charlie Hebdo ist nun unsterblich“ lautet der 2. Satz. Und das ist es für mich auch so. Wenn du eine kleine Flamme hast, dann werden diese nur wenige bemerken, gießt du Öl ins Feuer, weitet sich das Feuer aus. Das merkt man auch in den Sozialen Medien. Allein auf der Facebook Seite von Charlie Hebdo stiegen die Anzahl der Likes für die Seite um 200.000 ( Stand 19:16). Das Feuer breitet sich aus. Mögen alle die ums Leben gekommen sind, in Frieden ruhen. Es war nicht nur ein Anschlag auf Unschuldige, oder auf Europäer. Es war ein Anschlag auf die Werte in Europa, auf das RECHT der Meinungsfreiheit, der Pressefreiheit und der Redefreiheit.

Keep your Head up – and your Heart strong.

6 replies »

  1. Je suis Charlie. Mehr kann man dazu fast nicht sagen.
    Und warum Menschen sterben müssen, die andere zum Lachen bringen, werde ich nie verstehen. Selten empfand ich die angeordnete Trauerbeflaggung im Land angemessener als für diesen Anlaß.
    LG, Britta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s